Philosophie

Unsere Perspektive: Bewegungsfreiheit

Durch die Bewegungspraxis erhältst du eine neue Perspektive auf deinen Körper und auf menschliche Bewegung im Allgemeinen. Gemeinsam in der Gruppe arbeiten wir an Bewegungsqualität und Bewegungserfahrung. Wir sprengen die Rahmen einzelner Sportarten und streben nach dem Neuen, Unbekannten. Dafür bewegen wir uns in den Bereichen des Tanzes, des Kampfes, der Fortbewegung (Parkour, Locomotion, Klettern) und vielen weiteren. Wir bewegen uns weg vom Spezialistentum und  legen viel Wert auf die Fähigkeit, in jeder uns gestellten Aufgabe zurecht zu kommen – „alles ein bisschen können“ ist unser Maßstab.

Entwicklung und Lernen

Durch das Erlernen neuer Dinge bleibst du jung im Kopf und Körper.  Durch das Stellen und Bewältigen immer neuer Herausforderungen gewinnst du mehr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Dies geschieht in einem ungezwungenen, fördernden Rahmen, wo der Einzelne da abgeholt wird, wo er gerade steht.
Außerdem wirst du lernen, deinen Körper besser zu verstehen und mit der Zeit ein Gefühl dafür zu entwickeln, was dir im Alttag gut tut.
Neben den Bewegungsaspekten trainieren wir gezielt die Widerstands– und Anpassungsfähigkeit des Körpers. Hierfür trainieren wir mit dem eigenen Körpergewicht, beschäftigen uns mit Rehabilitations- sowie Prehabilitationsmethoden, erlangen ein besseres Zusammenspiel der einzelnen Körperteile durch Koordination und kümmern uns um die körperliche Mobilität. Unser Ziel hierbei ist eine langanhaltende körperliche Gesundheit.

Für wen

Jeder Mensch bewegt sich bereits. Leben ist Bewegung. Also ist nicht die Frage, ob du dich bewegst, sondern wie du dich bewegst.  Diese Qualität in der Bewegung wollen wir verbessern. Du brauchst, um bei uns mitzumachen, keine Vorkenntnisse oder eine besondere sportliche Vorerfahrung.
Es trainieren bei uns ganz unterschiedliche Menschen, verschieden in Alter, Geschlecht und Interesse. Es ist egal, was dich antreibt. Eine Bewegungspraxis zu haben ist in jedem Fall förderlich. Sei es nun, um bei deinem Sport Fortschritte zu machen, verletzungsfrei zu bleiben, Spaß in der Gruppe zu haben, die eigenen Grenzen auszutesten und zu erweitern, oder einfach, um besser durch den Alltag zu kommen, mit einem besseren Körpergefühl und Verständnis.